Heisse Marroni, warmer Ausblick

Bald sind das Jahr und die Legislatur zu Ende. Mit Marroni (Italien) und Musik (Frankreich) haben wir auf dem Postplatz zurückgeblickt auf die Wahlen vom Herbst und auf Themen, die das neue Jahr bringt (Dauerbrenner: wie bringen wir noch mehr Leben nach Ennetbaden?). Mit unseren bravourös wiedergewählten Gemeinderäten Pius Graf (Ammann) und Dominik Kramer freuen wir uns darauf. Auch einen Blumenstrauss gab es für die Fiko-Mitglieder René Hodel (bisher) und Philip Gehri (neu). Weitere engagierte Kommissionmitglieder wählt der Gemeinderat. Daneben haben wir nach bald zwei Jahren Pandemie auch einfach das gesellige Treffen genossen.

Für die Musik danken wir Akkordeonist Claudio Eckmann, für den Glühwein dem Ennetraum.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.